Rally-Obidience

Bei der Rally-Obidience durchläuft der Hundeführer einen Parcour bei dem verschiedene Stationen bewältigt werden müssen. Die einzelnen Stationen sind durch Schilder gekennzeichnet, die angeben was gemacht werden soll und in welche Richtung es weiter geht. Zusätzlich zum üblichen Sitz und Platz gibt es verschiedene Richtungswechsel, Slalom-Aufgaben,  Übungen zur Futterverweigerung und vieles mehr.

Das Besondere an diesem Sport ist, dass Hund und Mensch während ihrer Arbeit ständig miteinander kommunizieren dürfen. Der Hund darf jederzeit angesprochen, motiviert und gelobt werden. Wir trainieren nach den Regeln des VDH

 

Suche

Please publish modules in offcanvas position.